Tierisch Klavierisch & Fantastisch Flötastisch

Nach Gesang, Gitarre und Mandoline durften nun die nächsten Instrumentengruppen für einen wunderbaren Konzertabend im Kulturhaus Maria Ellend sorgen.

Unter dem Motto „Tierisch Klavierisch & Fantastisch Flötastisch“ spielten am Mittwoch die Instrumentalschülerinnen und Schüler der Klasse Matthias Moritz (Blockflöte, Klavier) einen abwechslungsreichen Abend. 

Für die einen der allererste Auftritt, für die anderen nach langer Zeit wieder. Ein gutes Gefühl vor dem Publikum endlich wieder live spielen zu dürfen und dafür echten Applaus ernten zu können.

Ein Highlight des Abends: nachdem eine Musikerin kurzfristig leider nicht anwesend sein konnte, wurde sie kurzer Hand per Skype online zugeschaltet und konnte so nicht nur ihr Sololied, sondern auch ein 4händiges Stück gemeinsam mit ihrer anwesenden Kollegin vortragen.

Wenn die Popgruppe ABBA ihrer kommende Konzertreihe mit Avataren bestreitet, können wir das auch. Willkommen in der Zukunft! 🙃

Saitenspiel & Tastenklang

Vergangenen Donnerstag konnten zahlreiche Musikerinnen und Musiker den neuen Konzertsaal am Hauptstandort Fischamend wieder zum Klingen bringen. Nach einem mit eineinhalb Stunden wirklich ausgiebigen Konzertabend waren alle Schülerinnen und Schüler von Ilse Steiner (Keyboard, Steirische Harmonika) und Dr. Thomas Krampl (Gitarre, E-Gitarre) auf der Bühne in gelöster Stimmung.

Viel Applaus für die Darbietungen kam vom überaus zahlreich erschienenen Publikum, das nach langer Durststrecke einen sehr schönen Wiedereinstieg in die Musikschul-Konzerte miterleben durfte.

Neben zahlreichen DebütantInnen und gleich drei Gitarrenensembles gab es mit Vasilin Vasya aus der Ukraine auch einen ganz speziellen Gast auf der Bühne zu sehen.

Tag der Musikschule

Am 29.4.22 – dem „Tag der Musikschule“ – fand der Klassenabend der Schülerinnen und Schüler von Helga Maier statt.

Nach langer Zeit wieder ohne Coronabestimmungen, konnte der Saal des Kulturhauses in Maria Ellend bis zum letzten Platz gefüllt werden.

Im ersten Teil durften die 22 Kinder der Musikalischen Früherziehung sängerisch und auf dem Glockenspiel ihre musikalischen Talente erstmals unter Beweis stellen. Begleitet wurden sie dabei nicht nur von ihrer Lehrerin, sondern auch von einem Instrumentalensemble, bestehend aus Mandolinen, Gitarren, Blockflöten und Percussion.

Im zweiten Teil zeigten dann die sehr jungen Mandolinen- und GitarrenschülerInnen ihr Können, das sie sich trotz der widrigen Umstände in den letzten zwei Jahren aneignen konnten.

Soli sowie kleinere und größere Formationen, teilweise unterstützt von einer ganz jungen talentierten Klavierspielerin, waren dabei und boten den begeisterten Zuhörern einen unterhaltsamen Abend.

Den Abschluss bildeten die „coolen Typen“ und die von ihnen vorgebrachte Liedzeile „können wir stolz nach Hause gehen und uns selber loben“ fand so doppelte Bedeutung.

Fotos © Thomas Maier

Bunter Abend in Maria Ellend

Endlich war es nun auch in Maria Ellend soweit, und das Kulturhaus erschallte im Klang von Gitarren, Klavier und Blechblasinstrumenten.

Schülerinnen und Schüler der Klassen Andreas Wallner (Gitarre, E-Gitarre, Band), Dr. Thomas Krampl (Gitarrenensemble) und Dir. Mag. Bernhard Strobl (Blechblasinstrumente) boten ein höchst abwechslungsreiches Programm. Für viele war es aufgrund der Pandemie das erste Konzert überhaupt. Dementsprechend groß war die Anspannung davor, und die Erleichterung danach. 

Ein gelungener Abend, der Vorfreude auf den nächsten Auftritt hinterlässt.

 

Musicalprojekt: Kwela,Kwela .. ein erster Einblick

Gestern Samstag trafen sich rund 30 top motivierte Darstellerinnen, Sängerinnen und Tänzerinnen zur ersten Gesamtprobe unseres heurigen Musicalprojektes anlässlich 30 Jahre Musikschule Donauland.

Ein spannender Nachmittag unter der Leitung der beiden Pädagogen Maria Timmelmayer (Tanz) und Matthias Moritz (Darsteller und Gesang).

Wir dürfen schon richtig gespannt sein, was unsere kleinen und großen Stars auf die Bühne zaubern. Also safe the date: 18. und 19. Juni 2022!!

 

Sing & Swing .. Klassenabend der Gesangsklasse

Von Disney bis Jazz ..

Einen wirklich wunderbaren Konzertabend konnten auch die Sängerinnen der Gesangsklasse Matthias Moritz dem Publikum bereiten. Frische junge neue Stimmen sorgten für einen unterhaltsamen und stimmungsvollen Abend. Von Disney bis Jazz, von beschwingt locker bis hin zu einfühlsam und gefühlvoll .. für jeden Geschmack war etwas dabei.

Ein besonders wichtiger Abend nach einer (zu) langen Zeit ohne Publikum. Fast alle Sängerinnen standen überhaupt zum allerersten Mal auf der Bühne. Dabei steht mit dem Jubiläumskonzert: 30 Jahre Musikschule Donauland und der damit verbundenen Musicalproduktion noch ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm. 

Wir freuen uns darauf und dürfen gespannt bleiben! 🎶

Bläserabend in Arbesthal

Endlich war es wieder soweit ..

Nach gut 2 Jahren des Wartens konnten wir endlich wieder zu einem Konzert zusammenfinden.

Für einige war es überhaupt das erste Mal, vor Publikum ihr Können zu präsentieren.  Junge Bläserinnen und Bläser der Klassen Nicole Marsel (Holzbläser) und Dir. Mag. Bernhard Strobl (Blechbläser) spielten zum ersten Mal im neuen Veranstaltungszentrum in Arbesthal. Eine richtige Bühne, die dazugehörige Beleuchtung und ein enthusiastisches Publikum boten den passenden Rahmen dazu.

Ein gelungener Abend, der Lust auf mehr macht!

Nachwuchs in der Streicherklasse

Nachwuchs in der Streicherklasse ..

Mag. Bernadette Schlembach

Heuer haben sich gleich sechs Schüler für das Instrument Violine entschieden und so setzt sich der Trend vom coolen Streichinstrument aus dem vergangenen Jahr weiter fort. Darüber freut sich die Musikpädagogin Mag. Bernadette Schlembach natürlich sehr, zumal es in der Pandämie schwierig war, für das Instrument zu werben. Aber ein wenig hat es sich doch herumgesprochen, dass so eine Geige voller toller Möglichkeiten steckt, die alle jetzt bald auch wieder bei öffentlichen Auftritten wie Vortragsabend, bei den Konzerten des Kooperationsprojektes „Orchester Mosaik, welches , nun sein 10-jähriges Jubiläum nachholt oder bei der Jubiläumsfeier der Musikschule Donauland selbst, zu behörstaunen sein werden.

Neben Violine und Klavier wird man neuerdings auch die etwas größere und tiefer klingende Viola vorfinden können, da auch dieses Instrument seit langem nun wieder in der Musikschule eine begeisterte Spielerin für sich entdeckt hat.  

„Ich fördere, wo es nur geht, die Neugierde und die Begeisterung meiner Schüler und freue mich mit ihnen darauf, dass wir jetzt bald wieder hören lassen dürfen, was auch schon aus dem kleinsten Geigerl oder einer Bratsche Tolles herauskommen kann“. 

 

 

prima la musica .. es geht noch weiter

Noch ein toller Erfolg bei prima la musica .. 

Die Musikschule Donauland darf sich über einen weiteren ausserordentlichen Erfolg beim Landeswettbewerb prima la musica freuen. Dorian Bartosch hat in der Kategorie Klavier solo | Altersgruppe B einen hervorragenden ersten Preis mit Auszeichnung erspielt.

Der 9jährige Dorian aus der Volksschule Haslau-Maria Ellend, dem die Musik quasi in die Wiege gelegt wurde, kommt aus einer hochmusikalischen Familie. Die Mutter ist Geigerin und der Vater ebenfalls Pianist und Komponist. Seit 4 Jahren besucht er mit viel Freude und Begeisterung den Klavierunterricht bei Mag. Petra Weber-Einramhof und überzeugt stets mit souveräner und stilsicherer Leistung.

Als besonderes Highlight seines abwechslungsreichen Programmes hat die Jury Dorian’s Interpretation eines Sonatensatzes von W.A. Mozart hervorgehoben. Darüber hinaus hat sein Vater eines der Wettbewerbsstücke extra für Dorian komponiert. Ein toller Familienerfolg also!

Musikschule und Lehrkräfte gratulieren recht herzlich!