Zeitreise mit der Blockflöte – Teil 1

Die (Block)flöte in der Steinzeit ..

Die Flöte gehört zu den ältesten Musikinstrumenten überhaupt. Schon in vorgeschichtlichen Zeiten wurden Flöten gebaut, die aus hohlen Knochen bestanden und bereits mit Tonlöchern versehen waren. Solche Instrumente kommen und kamen in der ganzen Welt in unterschiedlichsten Formen vor. 

In der chinesischen Provinz Henan entdeckten Archäologen bei Ausgrabungen rund 9000 Jahre alte Knochenflöten. Im irischen Greystones stieß man 2004 auf einen sensationellen Fund, als man bei Bauarbeiten rund 4000 Jahre alte, 30 bis 50 Zentimeter lange Flöten aus Ebenholz auffand, aus denen sogar noch einige Töne hervorgebracht werden konnten.

Aber die ältesten Flöten, die in Europa gefunden wurden, stammen aus der Steinzeit und wurden aus Tierknochen gefertigt. Sie haben gar keine oder nur wenige Löcher und wurden benutzt, um sich bei der Jagd mit Signalen zu verständigen.

Die linke Flöte ist aus einem Rentierknochen angefertigt und mehr als  20.000 Jahre alt, die rechte Flöte hat ein Griffloch und ist etwa 17.000 Jahre alt.

 

Aber die älteste Flöte üeberhaupt stammt aus Deutschland und wurde in einer Höhle entdeckt. Dieses unten abgebildete Instrument wurde aus einem Flügelknochen eines Gänsegeiers hergestellt und ist sogar ca. 35.000 Jahre alt!! WOW!

full.jpg

»  W A S   A U F   D I E   O H R E N !  

Hier kannst du hören wie so eine Knochenflöte wirklich klingt .. klicke doch gleich einmal auf den Link: 

» weiterhören ..

Vielleicht findest du ja noch weitere Videos?! Tippe einfach „Knochenflöten“ im Suchfeld ein ..

B i s   z u m   n ä c h s t e n   M a l   . . 

Impressum  •  Datenschutz